Autor

Heliatek

Lesezeit

4 Minuten

Publiziert

20. August 2019

Eröffnungsfeier für Heliateks Serienfertigung für organische Solarfolien mit Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer und Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert

Dresden, 20.08.2019

Heute fand die offizielle Eröffnungsfeier von Heliatek’s neuester Produktionsanlagen zur Serienfertigung seiner revolutionären organischen Solarfolien statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung besuchten Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer, Dresdens amtierender Bürgermeister Dirk Hilbert, sowie Vertreter von Investoren, Lieferanten, Wirtschaft und der Presse die neue Produktion. Den Gästen wurden in einer Rundführung die neuen Produktionsanlagen umfassend erklärt und mit einer symbolischen Inbetriebnahme der Anlage, die nun in ihre Anlaufphase starten wird, abgerundet. „Mit der Eröffnung der Produktionsanlage hat Heliatek die Transformation von der Forschung in die Fertigung hoch innovativer Produkte erfolgreich gemeistert. Von Dresden aus werden organische Solarfolien in aller Welt für eine saubere und nachhaltige Energieerzeugung sorgen. Dies unterstreicht das hohe Innovationspotential im Freistaat und stärkt den Wirtschaftsstandort Sachsen.“ so Michael Kretschmer, Ministerpräsident von Sachsen.

„Mit der Inbetriebnahme unserer neuen Produktionsanlage setzen wir einen neuen Meilenstein in der Geschichte von Heliatek aber auch der Fertigung organischer Solarlösungen“, sagt Guido van Tartwijk, CEO von Heliatek.

Mit der neuen Fertigungsanlage wird Heliatek ab Mitte 2020 kommerziell Solarfolien herstellen und an erste strategische Kunden in unterschiedlichen Ländern ausliefern, darunter auch Deutschland. „Wir haben die wichtigsten Maschinen mit den Kernprozessen installiert und befinden uns in der Anlaufphase zur Serienfertigung unseres Roll-to-Roll (Rolle zu Rolle) Verfahrens,“ sagt Michael Eberspächer, COO bei Heliatek. Die Produktionslinie besitzt eine maximale Kapazität von 1 Millionen Quadratmeter Solarfolie pro Jahr.

Im Anschluss an die Zeremonie fand noch eine Roundtable Diskussion mit Ministerpräsident Kretschmer, CEO Guido van Tartwijk und Heliatek Gründer Prof. Dr. Karl Leo statt, moderiert von Dominik Gronarz, Geschäftsführer der OES (Organic Electronics Saxony). Darin diskutierten die Teilnehmer Herausforderungen aus den Bereichen Wirtschaft und Energiewende in Sachsen.

Heliatek inauguration organic solar film production

Symbolische Inbetriebnahme der Heliatek Produktionsanlage

Über Heliatek

Als der Technologieführer in der organischen Photovoltaik entwickelt, produziert und vertreibt Heliatek industrielle, organische PV-Solarlösungen für nahezu jede Gebäudeoberfläche (horizontal, vertikal, gebogen, starr und flexibel). Heliatek steht für Energielösungen, die für verschiedene traditionelle Anwendungen konzipiert sind und aufgrund ihrer einzigartigen Eigenschaften bisher nicht möglich waren – sie sind ultraleicht, flexibel und wirklich grün. HeliaSol® ist eine fertige Lösung, ideal für die Nachrüstung bestehender Gebäude. HeliaFilm® ist eine maßgeschneiderte Solarfolie für Unternehmen der Bau- und Baustoffindustrie, die sich in ihre Fassaden- oder DachsystemProdukte integrieren lassen. Heliatek beschäftigt derzeit rund 150 Mitarbeiter an den Standorten Dresden und Ulm in Deutschland.

Forschungs- und Entwicklungsarbeiten sowie die Installation von Produktionstechnik wurden vom Freistaat Sachsen, der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union gefördert.

Presse Kontakt bei Heliatek:

Heliatek GmbH / Treidlerstr. 3 / 01139 Dresden

Stephan Kube – Head of Marketing

Tel: +49 351 213 034-421

Mail: stephan.kube@heliatek.com

HeliaFilm® und HeliaSol® sind eingetragene Warenzeichen der Heliatek GmbH.